Wir gedenken in Dankbarkeit

Bis 2014 enthielt jede Dezember-Ausgabe der «Nachrichten» die Nachrufseite «Wir gedenken in Dankbarkeit». Dort nannten wir jene Menschen namentlich, die im jeweiligen Jahr verstorben sind und im Laufe ihres Lebens für einen der drei Trägervereine von Mission 21 (Basler Mission, Herrnhuter Mission und Evangelische Mission im Kwango) im Einsatz gewesen waren. Künftig verzichten wir darauf, diesen Nachruf in den «Nachrichten» zu publizieren: Diese haben sich in den vergangenen zehn Jahren von einem Medium, das sich eher an internen Kreisen orientiert, zu einer Zeitschrift entwickelt, die eine breite Öffentlichkeit anspricht. Stattdessen finden Sie die Nachrufe jeweils im Dezember auf dieser Seite. Zusätzlich richten wir uns weiterhin jeweils mit Kondolenzschreiben direkt an die Hinterbliebenen.

 

Folgende Glaubensgeschwister, die für Mission 21 oder einen ihrer Trägervereine unterwegs waren, sind im vergangenen Jahr (Januar 2016-Dezember 2016) gestorben. Wir nehmen Abschied in der Gewissheit, dass ihr in Wort und Tat abgelegtes missionarisches Zeugnis weiter wirkt. Ihr Engagement macht uns dankbar und verpflichtet uns. Wir vertrauen darauf, dass unsere verstorbenen Glaubensgeschwister nichts trennen kann von der Liebe Gottes, die in Jesus Christus Mensch geworden ist und den Tod überwunden hat.

Erika Rudin-Jagher, 11. Januar 1928 - 4. März 2016
Als mit ausreisende Ehefrau hat Erika Rudin ihren Ehemann, Peter Rudin, treu begleitet während seinem Einsatz für die Basler Mission in Kamerun, wo er von 1956 bis 1967 als Lehrer und auch als Leiter am College in Bali tätig war.

Pfr. Otto Dilger, 14.Mai 1932 - 15. März 2016
Pfr. Otto Dilger war im Auftrag der Basler Mission von 1964 - 1972 in Sabah (Malaysia) als Pfarrer und Feldleiter für die PCS in Sikuati, Pantai, Kudat und Tinangol tätig. Von 1966 - 1969 war er Präsident der PCS. 1983 bis 1994 arbeitete er als Indonesienreferent bei der EMS. Danach machte er, auf Anfrage der PCS, einige Kurzeinsätze in Sabah.

Dr. med. Rolf Lutz, 2. März 1930 - 15. März 2016
Dr. med. Rolf Lutz war im Auftrag der Basler Mission von 1958 - 1967 als Missionsarzt im Hospital in Agogo und Boku (Ghana) tätig.

Vreni Kipfer-Guggisberg, 25. November 1952 - 1. Juni 2016
Vreni Kipfer-Guggisberg war mit ihrer Familie von 1991 - 1994 in Tarakan, Indonesien, wo sie im Auftrag der Basler Mission als Lehrerin arbeitete. Ihr Ehemann, Toni Kipfer, war im vollamtlichen Team der GKPI für landwirtschaftliche Entfaltung tätig.

Silvia Engler-Tschallener, 5. November 1933 - 9. Juni 2016
Als mit ausreisende Ehefrau hat Silvia Engler ihren Ehemann, Ernst Engler, treu begleitet während seinem Einsatz von 1959 - 1964 in Kamerun, wo er für die Basler Mission als Baumeister in verschiedenen Projekten in Victoria, Bamenda, Buea, Nyasoso und Manyemen tätig war.

Pfarrerin Dr. h.c. Ruth Epting, 9. Juni 1919 - 15. Juni 2016
Das Missionshaus, in welchem Ruth Epting geboren wurde, prägte sie ihr ganzes Leben. Für sie hiess Mission immer ein Leben aus dem Glauben in ökumenischer Offenheit für andere. 1961 - 1981 war sie Komiteemitglied und Mitglied im Frauenmissionskomitee. 1971 - 1972 arbeitete sie als Dozentin für Neues Testament am Theological College der Presbyterian Church Cameroon (PCC) in Nyasoso. Als eine der ersten Pfarrerinnen in der Schweiz ermutigte sie ihre kamerunischen Schwestern zum Pfarrdienst in der PCC. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie bis zu ihrer Pensionierung 1981 als Referentin für Kanditaten und Erwachsenenbildung. 1982 gehörte sie zu den Mitbegründerinnen des Ökumenischen Forums christlicher Frauen in Europa und stand diesem Forum ab 1986 als Ehrenpräsidentin vor. 1987 erhielt Ruth Epting von der Universität Basel für ihr Lebenswerk in der kirchlichen Frauenarbeit, in der Ökumene und in der Mission die Ehrendoktorwürde zugesprochen.

Emma Regula Burckhardt Schnyder, 30. Juli 1941 - 4. September 2016
Von 1970 - 1978 war Emma Regula Burckhardt Schnyder in verschiedenen Sekretariaten wie auch dem des Komiteesekretärs tätig. Bis zu ihrem Tod blieb sie dem Missionshaus eng verbunden und besuchte zusammen mit ihrem Ehemann regelmässig die Ehemaligentage, die Weihnachtsfeiern und Bazare.

Emilie Mahler, 28.08.1940 - 14.09.2016
Einsatz in Hongkong (1967 bis 1971)

Ruth Eichholzer-Hunziker, 23. September 1921 - 1. Dezember 2016
Als mit ausreisende Ehefrau hat Ruth Eichholzer ihren Ehemann, Josef Eichholzer, treu begleitet während seinem Einsatz von 1949 - 1964 in Ghana, wo er für die Basler Mission in der Spitalverwaltung, bei der Generalkasse und in der Gemeindeaufbauarbeit in Abetiifi, Agogo, Salaga, Kumasi und Bolgatanga tätig war.

Erhard Polster, 27. Dezember 1934 - 11. Dezember 2016 Erhard Polster war von 1964 bis 1983 als Diakon und Landwirtschaftsmeister für die Basler Mission in Indien in der Dorfberatung tätig.

Käthi Bähler, 27.06.1933-12.12.2016
Sie war langjährige ehrenamtliche Mitarbeitende in der Redaktion der Hausnachrichten der Basler Mission und in der Kalebasse sowie Leiterin des Fürbittekreises Mission 21. 

Elisabeth Schäfer, 22.06.1931-14.12.2016
Elisabeth Schäfer war von 1961 - 1964 im Auftrag der Basler Mission als Ärztin in Udupi, Indien tätig.

 

Dr. Christiane Becker, 14.09.1927-29.12.2016
Christiane Becker war von 1961 - 1967 für die Basler Mission als Apothekerin im Spital Bawku,

Ghana tätig.

Ruedi Kellenberger-Canonica, 13.07.1930-30.12.2016
Ruedi Kellenberger-Canonica arbeitete von 1956 bis 1994 in der evangelischen Buchhandlung als Buchhalter und Geschäftsleiter sowie als Leiter des Basileia Verlags.