Friday 11. August 2017

Basler Stiftungstag 2017 zu Gast im Missionshaus

Das Interesse am Basler Stiftungstag ist gross: Über 200 Personen haben sich angemeldet. Mission 21 freut sich, dass «Stiftungsstadt Basel» den siebten Anlass erstmals im Missionshaus durchführt.

Auch der Stiftungstag 2016 im Kunstmuseum Basel stiess auf grosses Interesse. Bild zVg

Am Dienstag, 29. August treffen sich rund 200 Vertreterinnen und Vertreter verschiedenster Stiftungen an der Missionsstrasse 21. Sie tauschen sich am siebten Basler Stiftungstag zu einem Kernthema aus: «Wie setzen wir Stiftungsmittel wirksam ein?» Unter diesem Motto hat der Dachverband Stiftungsstadt Basel ausgesuchte Fachleute eingeladen, die vielfältige Antworten und Inputs bieten.

Professor Marcel Tanner, ehemaliger Direktor des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts, gibt Einblick in seine Erfahrungen aus internationalen Projekten. Jan Bonhoeffer, Dozent an der Uni Basel, referiert über das effiziente Management von Netzwerken. Und Dina Pomeranz, Professorin aus Zürich, lotet die Möglichkeiten aus, die Evaluationen für Stiftungen bieten. In Fragerunden und Diskussionen, moderiert durch SRF-Journalistin Rahel Walser, werden die Themen vertieft. Der Autor und Kabarettist Roland Suter lockert das Ganze zudem mit schelmischen Beiträgen auf.

Mission 21 präsentiert Geschichte und Herausforderungen
Zahlreiche Basler Stiftungen präsentieren sich den Teilnehmenden, der Anlass ist auch eine wichtige Plattform zum Austausch mit Persönlichkeiten aus dem Basler Stiftungsleben. Mission 21 freut sich, als Gastgeberin Einblicke in ihre Geschichte und die aktuelle Arbeit zu präsentieren.

Direktorin Claudia Bandixen referiert über die Rolle von religiösen Werten in der internationalen Projektarbeit und die Teilnehmenden können auf geführten Rundgängen in die Geschichte der Basler Mission und von Mission 21 eintauchen.

Christoph Rácz

 
 
Kontakt

Christoph Rácz
Medienbeauftragter
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +41 61 260 22 49
» E-Mail