Thursday 12. October 2017

Jordanien: Neuer Rundbrief von Daniel Gloor

Die Moschee, die 1989 zu Ehren des Gründervater Jordaniens erbaut wurde. Im Hintergrund sieht man das Kreuz der koptischen Kirche. (Foto: Daniel Gloor)

Daniel Gloor arbeitet eigentlich als Dozent am Sabah Theological Seminary (STS), Partner von Mission 21, in Malaysia. Zurzeit verweilt er aber in Amman, der Hauptstadt Jordaniens. Warum? Er ist dort für fünf Monate in einem Sabbatical. In seinem neuen Rundbrief gibt Daniel Gloor einen interessanten Einblick in die vielseitige Hauptstadt und persönliche Hürdenläufe: Bei der Aufnahmeprüfung für einen Arabischkurs war er so nervös, dass er seinen Namen falsch geschrieben hat. Bestanden hat er trotzdem. Mit seinen vertieften Kenntnissen möchte Daniel Gloor die Fragen seiner Studierenden am Theologischen Seminar (STS) in Sabah, Malaysia künftig noch besser beantworten können. In seinem Rundbrief hat er sich auch mit dem Gebrauch des Wortes «Allah» auseinandergesetzt. Lassen Sie sich überraschen!

» weiterlesen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer ökumenischen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansicht von Mission 21 wider.

 
 
Kontakt

Christoph Rácz
Medienbeauftragter
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +41 61 260 22 49
» E-Mail