Monday 05. January 2015

Die Basler Mission und der 1. Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg besiegelte fast das Ende der Basler Mission: Sie verlor fünf von sechs Missionsgebieten. Kamerun war eines davon.

Deutsche "Schutztruppen" in Kamerun. "Schutztruppen" waren militärische Einheiten in den deutschen Kolonien in Afrika. Bis auf die Offiziere bestand die Truppe aus Afrikanern. Foto: BM Archives / E-30.02.033

Die Basler Mission war seit 1886 in der damaligen deutschen Kolonie Kamerun tätig. Vor Kriegsbeginn beschäftigte die Missionsgesellschaft dort rund 500 Angestellte, verteilt auf über 400 Stationen. Sie alle bereiteten sich im Sommer 1914 auf den bevorstehenden Krieg vor. Die deutsche Schutztruppe in Kamerun machte mobil. Missionare waren vom Dienst befreit, andere Mitarbeiter wurden einberufen.

Der deutsche Missionar Philipp Hecklinger arbeitete von 1895 bis 1914 für die Basler Mission in Kamerun. Welche Auswirkungen der Ausbruch des 1. Weltkrieges auf seinen Einsatz hatte, erfahren Sie hier.


Mehr erfahren

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift «auftrag» beschäftigt sich mit dem Themenschwerpunkt Mission und 1. Weltkrieg.

 
 
Kontakt

Kafui Sandra Afanou
Programmverantwortliche Kamerun
Tel.: +41 (0)61 260 22 58 
» E-Mail