Partnerorganisationen in Südafrika

Die Herrnhuter Brüdergemeinde in Südafrika

Trägerverein: Herrnhuter Mission 
Projekt: 181.1502: Heim für behinderte Kinder und Jugendliche
Die Ursprünge der Herrnhuter Brüdergemeine in Südafrika (MCSA) gehen auf den Herrnhuter Missionar Georg Schmidt zurück, der 1737 ins Land kam. Er gründete die Missionsstation Genadendal. Als die Missionsarbeit sich ins Ostkap ausweitete, trennte die Synode in Herrnhut 1869 die Arbeitsgebiete in ein Xhosa-sprachiges am Ostkap und ein Afrikaans-sprachiges Missionsgebiet am Westkap. Daraus entwickelten sich zwei Kirchenprovinzen der Herrnhuter Brüderunität in Südafrika.

Durch die Apartheid wurde diese Trennung fragwürdig. So gab es seit Mitte der 1950er Jahre erste Annäherungsversuche zwischen den beiden Kirchenprovinzen. Es dauerte aber noch bis zur Synode 1992, bis die Einheit der Kirche auch kirchenrechtlich beschlossen und 1993 feierlich vollzogen wurde. Die Kirchenleitung besteht aus den Delegierten der zwölf Kirchendistrikten, sowie einem dreiköpfigen, von der Synode gewählten Exekutivbüro.

Die Vereinigung der beiden Kirchen stellt für die MCSA eine große finanzielle und organisatorische Herausforderung dar - auch wegen der großen räumlichen Distanzen im Land. Die MCSA hat knapp 43.000 Mitglieder in 86 Gemeinden und versucht, ein ganzheitliches Bekenntnis zu leben durch eine Verbindung von Verkündigung, Diakonie und Bildung. Die wirtschaftlichen Probleme des Landes betreffen die Kirche stark. Insbesondere die Gemeinden des Ostkaps sind sehr arm. Auch die Landfrage fordert die Missionsstationen heraus. Der eingeleitete Prozess einer Landreform wurde immer wieder aufgeschoben. Die Kirche lebt von den gesamtkirchlich organisierten Verbänden für Männer- und Frauenarbeit, Sonntagschule und Jugend. Musik spielt eine wichtige Rolle. Es gibt viele Chöre und Posaunenchöre. Eine wichtige diakonische Einrichtung der Kirche ist das «Elim Home», ein Heim für mehrfach behinderte Kinder im Westkap. Die MCSA ist Gründungsmitglied im südafrikanischen Kirchenrat (SACC).