PEP! - Einsatzprogramm für junge Erwachsene

PEP! (Professionals Exposure Program) ist ein Weiterbildungsangebot von Mission 21 in drei Teilen: Vorbereitungskurs, Einsatz in einem Projekt (6–12 Monate) und Rückkehrkurs. Die Aufgaben vor Ort stehen im Zusammenhang mit dem Beruf oder der Ausbildung der jungen Erwachsenen. Sie vertiefen bei PEP! ihr Fachwissen und bauen interkulturelle Sozialkompetenz auf. Während des Einsatzes in Afrika, Lateinamerika oder Asien erhalten die Teilnehmenden ein eigenes Aufgabengebiet, für das sie verantwortlich sind. Im Rahmen des PEP!-Programmes sind pro Jahr vier Zivildiensteinsätze möglich. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch, welche Stellen für einen Zivildiensteinsatz geeignet sind.

» mehr zu PEP!

Noémi Weber

Name: Noémi Weber

Hongkong

Noémi Weber kommt aus dem Zürcher Oberland, ist in Pfäffikon aufgewachsen und lebt in Bern. Sie hat in Zürich und Bern studiert und in Bern 2016 den Master in Ethnologie und internationalem Recht gemacht. Berufserfahrung gesammelt hat sie 2,5 Jahre als Hilfswerksvertreterin bei Asylanhörungen des Bundes und zudem als Praktikantin bei der Schweizerischen Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht. Sie freut sich darauf, nun ganz praktisch in der Beratung zu arbeiten und in eine neue Kultur einzutauchen.

» zum Projekt

Rundbriefe:
Links:

Zurück