Universitäre Bildung für die Gesellschaft von morgen

Kumba und Yaoundé

Land: Kamerun
Projekt-Nr.: 134.1014
 

Obwohl Kamerun von Bürgerkrieg und grossen Naturkatastrophen weitgehend verschont ist, gibt es gravierende Probleme im Land: grassierende Korruption, steigende Lebenshaltungskosten, hohe Arbeitslosigkeit und terroristische Eingriffe von Boko Haram bedrohen den gesellschaftlichen Frieden und Zusammenhalt. Vor diesem Hintergrund ist eine gute akademische Ausbildung qualifizierter Theologinnen und Theologen von entscheidender Bedeutung. Das theologische Seminar in Kumba (PTS) und die theologische Fakultät in Yaoundé (PUCA) bilden in ökumenischer Offenheit und in klarem Bezug zur kamerunischen Tradition Pfarrerinnen und Pfarrer aus. Sie sorgen dafür, dass die Kirchen ihr Potential nutzen, sich zu zentralen gesellschaftlichen Problemen zu äussern und konkrete Hilfestellung anzubieten.


Projekt-Nr.: 134.1014

Projektsumme

CHF 201'250

Projektdienst

Mission 21
Miriam Glass
Missionsstrasse 21
4009 Basel
Tel: +41 (0)61 260 23 03
» E-Mail

Projektspende


Berichte aus Kamerun
01. November 2017

«Fair-Trade-Pionier» Hans Knöpfli wird 90

Hans Knöpfli ist Theologe und Schreiner. 37 Jahre lebte er in Kamerun, wo er das traditionelle...Detail


29. September 2017

Bombenexplosion in Bamenda, Kamerun

Am 21.9. explodierte eine Bombe in Bamenda. Togho Lumumba Mukong lebt in der kamerunischen Stadt....Detail


23. September 2017

Informatives Podium zur gespannten Lage in Kamerun

Wie beunruhigend ist die Lage in Kamerun? Was bedeutet der andauernde Konflikt für die Projekte von...Detail


22. November 2016

Politische Unruhen in Kamerun

Die anglophone Minderheit in Kamerun wehrt sich gegen die Vormachtstellung der...Detail


16. December 2015

Ausstellung über die Basler Mission im Birsfelder Museum

Auch in Birsfelden wird das 200-Jahre-Jubiläum der Basler Mission gewürdigt: Die Gemeinde hat durch...Detail