Familiengärten und Kunsthandwerk für ein besseres Leben

Ayata

Land: Bolivien
Projekt-Nr.: 420.1017
 

Mit dem Projekt sollen Bauernfamilien in der Gemeinde Ayata die landwirtschaftliche Produktivität steigern und sich ausgewogen ernähren können. Zudem wird das Familieneinkommen durch die Produktion und den Verkauf von textilem Handwerk erhöht. Im Januar 2014 ging Mission 21 eine neue Partnerschaft mit der Stiftung Machaqa Amawta ein, die das Projekt führt. Die Kernbereiche der Stiftung sind interkulturelle Bildung und landwirtschaftliche Produktion sowie die Stärkung der indigenen Dorfgemeinschaften. Besondere Aufmerksamkeit bekommt zudem die Frauenförderung.


Projekt-Nr.: 420.1017

Projektsumme

CHF 55‘000

Projektdienst

Mission 21
Miriam Glass
Missionsstrasse 21
4009 Basel
Tel: +41 (0)61 260 23 03
» E-Mail

Projektspende


Berichte aus Bolivien
01. September 2017

«Von Gerechtigkeit träumen ist politisch!»

Ungerechtigkeiten sind in Lateinamerika allgegenwärtig. Verstärkt werden sie durch das neoliberale...Detail


13. September 2016

Neues aus Lateinamerika

Sowohl in Bolivien als auch in Peru stehen gesellschaftliche und politische Veränderungen an. Die...Detail


29. September 2015

Neue Webseite der Kontinentalversammlung Lateinamerika

Die Kontinentalversammlung Lateinamerika (ACLA) hat eine neue Webseite lanciert. Die in enger...Detail


08. September 2015

Lichtblick Stadtgarten

Wirksam gegen Armut: Mission 21 fördert urbane Landwirtschaft in Bolivien.Detail


13. July 2015

Hoffnungsprojekt: Bessere Ernährung und weniger Armut

Mit ihren Landwirtschaftsprogrammen engagiert sich Mission 21 für eine ausreichende und ausgewogene...Detail