Grosse Solidarität im 2020 – aber es droht ein Spendenrückgang

Lebensmittelverteilung im Südsudan, Symbolbild. Foto: Mission 21

Die Situation wegen der Corona-Krise war für die drei grossen Werke im Umfeld der evangelisch-reformierten Kirche ähnlich. Geschlossene Kirchen, fehlende Kollekten, abgesagte Veranstaltungen: Die Beiträge aus dem kirchlichen Bereich gingen eher zurück. Andererseits stieg die Unterstützung von privaten Spenderinnen und Spendern sowie von Stiftungen an.

Im Beitrag von Kirchenbote-Chefredaktor Tilmann Zuber wird aber auch erwähnt, dass sich Mission 21 über einfallsreiche Kirchgemeinden oder Basargruppen freute. Denn viele Gruppen haben kreativ auf Einschränkungen reagiert. Eine „Soup to go“ wurde statt des traditionellen Suppentags angeboten. Kirchgemeinden verkauften Zöpfe oder Adventskränze in bestimmten Zeitfenstern anstatt einen Basar auf die Beine zu stellen.

Hilfe dringlich – auch auf längere Sicht

Dass die Hilfe dringend nötig ist und wohl längere Zeit nötig bleibt, zeigt ein Beispiel aus Peru. Der Lockdown lässt die Armut ansteigen, weil viele Menschen ihre Arbeit verloren, die keine finanziellen Reserven haben.

Diese noch länger andauernde Notlage in vielen Ländern des globalen Südens lässt für Mission 21 und die anderen Werke einerseits den Bedarf auf Hilfe und Unterstützung ansteigen. Andererseits könnte die Lage nun schwieriger werden. Denn die Kirchen rechnen mit sinkenden Steuereinnahmen. Darum dürften auch die Beiträge an die Werke geringer ausfallen. Mission 21 dankt schon jetzt allen, die sich trotzdem solidarisch zeigen und vermehrt Beiträge leisten zur Linderung von Armut und Not.

► Beitrag online lesen auf reformiert.info und Kirchenbote-online.ch

► Corona-Nothilfe von Mission 21

Hoffnung dank Ihrer Unterstützung

Mission 21
Evangelisches Missionswerk Basel

Postfach 270
Missionsstrasse 21
4009 Basel, Schweiz
Tel.: +41 (0)61 260 21 20
info@mission-21.org

Spendenkonto:
IBAN: CH58 0900 0000 4072 6233 2
Steuerbefreiungsnummer:
CHE-105.706.527

Mission 21 e.V.

Wartenbergstrasse 2
D-79639 Grenzach-Wyhlen
Tel. +49 (0)7624 208 48 69
info@mission-21.org

Spendenkonto:
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
Haagener Strasse 2
D-79539 Lörrach
IBAN: DE05 6835 0048 0001 1250 95
BIC: SKLODE66XXX

Nach oben blättern