Koordinator von Mission 21 erhält wichtige Auszeichnung

Yakubu Joseph koordiniert seit 2015 das Kooperationsprogramm Nigeria von Mission 21. Ende 2018 wurde dem promovierten Soziologen eine grosse Ehre zuteil.

Die Organisation "Youth for Peace and Good Leadership Intitiative International" würdigte Yakubu Joseph als "Stütze für Frieden und ausgezeichnete Führung in Nigeria". Ausser ihm wurden hochrangige Persönlichkeiten ausgezeichnet, darunter etwa der nigerianische Vizepräsident. "Diese Auszeichnung sowie das Kaliber der anderen Nominierten ehrt mich sehr", sagt Joseph, "und motiviert mich, noch mehr und härter für den Frieden zwischen Muslimen und Christen in Nigeria zu arbeiten." 

Dass die Friedensarbeit in Nigeria Früchte trägt, zeigte etwa eine prominent besuchte Konferenz zum Thema Religion als Ressource für den Frieden, welche die Partnerkirche EYN (Kirche der Geschwister in Nigeria) mit Unterstützung von Mission 21 durchführte. Referate hielten unter anderem Yakubu Joseph und der EYN-Präsident Joel Billi. Über 100 Interessierte, Staatsangestellte, Theologen und Fachleute beider Religionsgruppen nahmen teil. Nur schon an den bewegten Gruppendiskussionen zeigte sich, dass die Konferenz aufrüttelte und zum Nachdenken anregte.

Text: Mara Wirthlin