Bericht aus dem Spital in Isoko, Tansania

Seit April 2021 arbeiten Luzia und Dirk Illiger in Isoko, Tansania. Dr. Luzia Illiger ist als Gynäkologin für die Geburtshilfe und die Weiterbildung des Personals im Krankenhaus in Isoko zuständig. Dirk Illiger, Sozialarbeiter, bringt sich in der Waisenkinderarbeit ein und betreut den Heilkräutergarten des Spitals.

In ihrem ersten Rundbrief schildern Luzia und Dirk Illiger, wie sie sich in Isoko eingelebt haben und was sie bei ihrer Arbeit beschäftigt. Dr. Luzia Illiger berichtet vom Alltag im Krankenhaus, wo Leben und Tod oft nahe beieiander sind. Sie hat bereits vielen Kindern zu einem guten Start ins Leben verholfen, erzählt jedoch auch von Fällen, in denen Kinder die Geburt nicht überlebten. Ihr Anliegen ist es nun, die Abläufe und Weiterbildungen im Spital so zu gestalten, dass mehr Kinder und Mütter die Geburt gut überstehen.

► Rundbrief lesen (PDF)

► Mehr zum Gesundheitsprojekt in Tansania erfahren

► Projekt unterstützen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer internationalen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansicht von Mission 21 wider.