Ein Lichtermeer als Zeichen der gesellschaftlichen Verbundenheit – jeden Donnerstag um 20 Uhr

Mission 21 unterstützt den ökumenischen Aufruf der evangelisch-reformierten und der römisch-katholischen Kirche in der Schweiz. Bis Gründonnerstag sollen im ganzen Land jeweils am Donnerstagabend Kerzen auf den Fenstersimsen entzündet werden.

Um ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit zu setzen, rufen die Schweizer Bischofskonferenz SBK und die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS in einer gemeinsamen Botschaft alle Menschen auf, jeweils donnerstags um 20 Uhr eine Kerze anzuzünden, sie sichtbar vor dem Fenster zu platzieren und etwas zu beten, zum Beispiel für die am Virus Erkrankten, für die im Gesundheitswesen Arbeitenden oder für jene, die in dieser Krise besonders einsam sind. Diese Solidaritätsaktion soll bis Gründonnerstag dauern.

► Mehr zur ökumenischen Aktion der Kirchen in der Schweiz