Klima-Krimi im Regenwald

Mission 21 bietet Konfirmationsgruppen die Möglichkeit, ein Thema einen Tag lang zu vertiefen. Etwa mit dem «Planspiel Palmöl», das die Auseinandersetzung mit Themen wie Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit anstösst und zugleich Spass macht.

Selina ist für zwei Stunden Besitzerin einer Palmölplantage. Im normalen Leben ist die 15-Jährige Schülerin, sie besucht den Konfirmationsunterricht in Unterseen im Kanton Bern und ist mit Pfarrerin Christine Sieber angereist.

Doch am Nord-Süd-Tag wechseln Selina und ihre Mitschüler*innen die Rollen. Sie werden zum Beispiel Lastwagen-Vermieter oder Besitzerin einer Plantage oder einer Mühle. Im «Planspiel Palmöl» setzen sie sich mit dem Rohstoff Palmöl auseinander. Das Spiel wurde an der ETH Zürich zur Erforschung der Palmölproduktion entwickelt und später für den Einsatz in der Sekundarstufe angepasst.

Die Schüler*innen erleben in ihrer Rolle, welche Methoden auf dem Markt Vorteile bringen und wie sich am schnellsten Geld verdienen lässt. Sie reflektiren auch, was es für die Beteiligten bedeutet, wenn Palmöl nachhaltig produziert wird.

Fachlicher Input und feines Mittagessen
Die Jugendlichen machen engagiert mit und stellen sich auch Fragen zu ihrem eigenen Konsumverhalten und ihrem Beitrag zum Klimaschutz. «Das Palmölspiel wurde von fast allen sehr gut bewertet», sagt Pfarrerin Sieber bei der Evaluation zum Nord-Süd-Tag der reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, an dem das Spiel zum Einsatz kam. Auch Pfarrer Ueli Fuchs aus Burgdorf zieht eine positive Bilanz: «Der Tag war eine runde
Sache und ich bin froh, dass ich mit meinen Konfirmand*innen teilnehmen konnte. Es war eine gute Ergänzung zu den Themen, die ich im Unterricht aufnehme.»

An Konftagen wie dem Nord-Süd-Tag schliessen sich Konf-Gruppen zusammen, um ein Thema zu vertiefen, für das im regulären Unterricht zu wenig Platz ist. Der Tag dient auch der Vernetzung und dem Kennenlernen
der Jugendlichen untereinander. Mission 21 übernimmt die Gestaltung des Tages im Auftrag von Kantonalkirchen oder Kirchgemeinden. Wir bieten die fachliche Aufbereitung von Inhalten sowie den Rahmen von der Begrüssung bis hin zur Evaluation.

Text: Miriam Glass

Unser Kursangebot zum Thema Klimagerechtigkeit

Mission 21 hat ein breites Angebot an Kursen für Jugendliche und Erwachsene. Das Thema Klimagerechtigkeit nehmen wir im Kurs «Führt der Klimawandel zu einem neuen Lebensstil?» und an Konftagen auf.
Die Teilnehmer*innen lernen Neues über die Auswirkungen des Klimawandels und diskutieren Möglichkeiten, das eigene Leben nachhaltiger zu gestalten. Es geht auch darum, wie Menschen ihren christlichen Glauben als Motivation verstehen, sich zum Schutz des Planeten zu engagieren.

Die Kurse führen wir bei Ihnen, bei uns oder online durch.
Termine nach Absprache.

► Weitere Informationen: www.mission-21.org/kurse

Monika Di Pietrantonio

Verantwortliche Administration Bildungsangebote
Tel: +41 (0)61 260 22 67
► E-Mail