Neue Post aus Costa Rica

Angel Román und Simone Dollinger berichten von ihrem Leben und ihrer Arbeit in San José, Costa Rica.

Wie erleben Menschen aus unseren Partnerorganisationen die Unruhen in Chile und Bolivien? Einige von ihnen kommen im neuen Rundbrief von Simone Dollinger und Angel Román zu Wort. Eine Mitarbeiterin von SEDEC, dem Entwicklungs- und Ausbildungsdienst der Methodistischen Kirche in Concepción, berichtete den beiden zum Beispiel, sie hätte sich nie getraut, während der verhängten Ausgangssperre auf die Strasse zu gehen. Anders die jüngeren Menschen, sagt die Gesprächspartnerin aus Chile: «Dieser neuen Generation sitzt die Angst der chilenischen Diktatur nicht in den Knochen so wie uns und sie wagten, den Protest auf der Strasse unvermindert fortzuführen.»

Angel Román ist Dozent für Theologie und Koordinator für die Forschungsarbeit an der Universidad Bíblica Latinoamericana (UBL), Simone Dollinger koordiniert den theologischen Bereich des Lateinamerikaprogramms von Mission 21. Die beiden berichten in ihrem Rundbrief von ihrer Arbeit und ihrem Alltag in Costa Rica.

Wir danken beiden für den Rundbrief und wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine anregende Lektüre.

► Rundbrief lesen (PDF)

► Mehr zum Projekt an der UBL erfahren

► Simone Dollinger, Angel Román und das Projekt unterstützen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer internationalen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansicht von Mission 21 wider.