Nigeria: Brand zerstört Schulheim unserer Partnerkirche EYN

Durch einen Brand bei einer Sekundarschule unserer Partnerkirche EYN wurde das Wohngebäude der Schüler komplett zerstört. Glücklicherweise wurde beim Brand niemand verletzt. Doch 61 Schüler verloren all ihr Hab und Gut.

Das Feuer ereignete sich am 9. Juni, abends um 19 Uhr, als sich die Schülerinnen und Schüler nach dem Abendessen nochmals zum Lernen in den Klassenzimmern versammelt hatten.

Ein Schüler, der sich nicht wohlfühlte, war im Wohntrakt der Jungs geblieben und hatte sich schlafen gelegt. Zum Glück wachte er rechtzeitig auf und konnte sich noch in Sicherheit bringen. Das Schüler-Wohngebäude der Sekundarschule allerdings brannte komplett aus und die 61 Schüler, die dort ihre Unterkunft hatten, verloren ihren gesamten persönlichen Besitz. Inzwischen konnten sie in anderen Schulwohnheimen untergebracht und mit dem Nötigsten versorgt werden.

Projektunterstützung durch Mission 21

Die betroffene Sekundarschule unterrichtet Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Regionen Nigerias, insbesondere aus dem Nordosten. Sie befindet sich gegenüber dem Hauptsitz der Kirche EYN in der Ortschaft Kwarhi im Bundesstaat Adamawa im Osten Nigerias, an der Grenze zum Tschad. Die EYN, auf Deutsch Kirche der Geschwister, gehört mit rund einer Million Mitgliedern zu den grösseren Kirchen in Nigeria. Sie ist eine Partnerkirche von Mission 21.

Die Kirche ist in unterschiedlichen Arbeitsgebieten tätig und verschiedene Projekte werden durch Mission 21 unterstützt. Dazu gehören ein Alphabetisierungsprogramm, die Frauenarbeit, ein Programm zur Bekämpfung von HIV/Aids sowie ein integriertes ländliches Entwicklungsprogramm. Zudem unterstützt Mission 21 die EYN in ihrem interreligiösen Dialog mit der muslimischen Bevölkerung Nigerias als Teil der Friedensförderung. Das ist besonders wichtig, denn der Nordosten Nigerias leiden seit Jahren unter dem Terror der islamistischen Miliz Boko Haram. Diese bringt Leid und Tod über die Menschen und untergräbt auch das Vertrauen zwischen muslimischer und christlicher Bevölkerung. Mission 21 unterstützt die EYN und andere Partner in ihrer beharrlichen Arbeit für ein friedliches Miteinander über Religionsgrenzen hinweg.

► Mehr Informationen zur Projektarbeit von Mission 21 in Nigeria