Politische Krisen in Lateinamerika - ein Überblick

In Lateinamerika ist viel passiert in den vergangenen Monaten. Johanna Drach, Koordinatorin von Mission 21 in Lateinamerika, gibt in ihrem neuen Rundbrief eine Übersicht zu den Protestwellen.

Kaum eine Woche verging ohne Schreckensnachrichten aus Brasilien, Venezuela, Ecuador, Chile, Peru, und dann auch Bolivien. Johanna Drach lebt in Peru und spürt die direkten Auswirkungen der Ereignisse bei ihrer Arbeit mit unseren Partnerorganisationen vor Ort. In ihrem neuen Rundbrief berichtet sie mit spannenden Beispielen von den Geschehnissen. Zudem zeigt sie auf, was diese für die Mission 21-Projekte konkret zu bedeuten haben. 

► Rundbrief lesen (PDF)

► Mehr erfahren über das Kooperationsprogramm in Lateinamerika

► Johanna Drachs Arbeit unterstützen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer internationalen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansichten von Mission 21 wider.