Post aus Costa Rica

Für Simone Dollinger und Angel Román hat sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie vieles verändert. In Lateinamerika, wo sie im Auftrag von Mission 21 tätig sind, leiden die Menschen – gesundheitlich, sozial und wirtschaftlich.

 

Was die Pandemie und die damit verbundenen Veränderungen für die Arbeit, aber auch für das Leben als Familie in San José, Costa Rica, bedeutet, schildern Dollingers in ihrem neusten Rundbrief. Trotz der schwierigen Bedingungen werden sie sich weiter für die Programmarbeit von Mission 21 in Lateinamerika engagieren – sie haben beschlossen, ihren Einsatz um zwei Jahre zu verlängern.


►Rundbrief lesen (PDF)

► Mehr zum Projekt erfahren

► Die Arbeit von Dollingers unterstützen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer internationalen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansicht von Mission 21 wider.