BCCM, Christliche Basel-Kirche in Malaysia

 

Die Christliche Basel-Kirche in Malaysia (BCCM) wurde bereits im 19. Jahrhundert von Einwanderern aus Südchina gegründet. Sie setzt sich vor allem in abgelegenen Gebieten Sabahs für marginalisierte Bevölkerungsgruppen ein, denen es an staatlicher Unterstützung fehlt. Mission 21 unterstützt Programme der malaysischsprachigen Synode in den Bereichen Bildung, Existenzsicherung und Überwindung von häuslicher Gewalt. Dazu gehört die Schulbildung für Immigrantenkinder aus Indonesien und den Philippinen, denen der Zugang zu den staatlichen Schulen verwehrt ist, weil sie keine gültigen Papiere besitzen. Des Weiteren setzt sich die BCCM mit Unterstützung von Mission 21 für folgende Bereiche ein: Frauen- und Einkommensförderung, Sensibilisierung und Beratung für häusliche Gewalt, sowie die Stipendienvergabe für Schulkinder und Studierende aus armen Verhältnissen. Bei der Stipendienvergabe werden insbesondere Mädchen gefördert, denn diesen droht die Verheiratung als Minderjährige. Nebst Angehörigen verschiedener indigener Gruppen sind auch viele Arbeitsmigrantinnen und -migranten aus Indonesien Mitglied der malaysischsprachigen Synode der BCCM. Die malaysischsprachige Synode zählt um die 24‘000 Mitglieder, betreut von 57 Pfarrpersonen in 116 Gemeinden.