CEDM, Ökumenisches Zentrum "Diego de Medellín"

 

Seit seinem Bestehen bildet das CEDM Gemeindemitglieder in Leitungspositionen weiter. Es befähigt diese mittels Diplomstudiengängen, Kursen, Seminaren und Workshops. Weiter ermöglicht es ökumenische Dialoge und Interaktionen durch Publikationen. Der spezifische Beitrag an die ökumenische Bewegung besteht darin, dass Räume geschaffen werden, für die Reflexion über die grössten Probleme und Herausforderungen für die Gesellschaft. Das CEDM möchte einen Beitrag zur kulturellen Transformation der chilenischen Gesellschaft leisten und die Bürger- und Bürgerinnenbeteiligung fördern. Es sollen Personen und Gruppen gestärkt werden, die in der Vergangenheit wegen ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung, wegen Alter, Ethnie oder Behinderung wegen sozialen Bedingungen oder ihrer Religionszugehörigkeit ausgegrenzt wurden. Hochgehalten werden Werte wie Solidarität, Nachhaltigkeit, Engagement für die Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Friedenskultur.