PCS, Protestantische Kirche in Sabah

 

Die Protestantische Kirche von Sabah (PCS) wirkt in den ärmsten ländlichen Gebieten Sabahs. Sie setzt sich ein für die Stärkung der marginalisierten indigenen Bevölkerungsgruppen, denen es an staatlicher Unterstützung fehlt. Besonders wichtig sind der PCS Bildung und Frauenförderung. Mit Unterstützung von Mission 21 werden Schülerwohnheime betrieben und Ausbildungsstipendien an junge Erwachsene vergeben. Dank der Förderung von traditionellem Handwerk, Nähprogrammen und Landwirtschaft können Frauen zusätzliches Einkommen erwirtschaften. Die Kirche ist sozial sehr aktiv und bekämpft die Benachteiligung von Frauen und die Gewalt in den Familien. Aufgrund einer Ausbildungsoffensive konnte die PCS die Anzahl kirchlicher Mitarbeitenden auf 105 erhöhen. Diese sind für die Betreuung der 42‘000 Mitglieder zuständig.