Kampagne 2018: Ein erster Friedensbaum ist gepflanzt

In Arlesheim steht neu ein japanischer Fächerahorn auf dem Grundstück der reformierten Kirche. Gepflanzt haben ihn Kinder in einer Lagerwoche zum Thema „Himmel und Erde“. Die Baumpflanzaktion ist ein Teil der Kampagne „Frieden wächst mit uns“ von Mission 21.

Mit vereinten Kräften heben elf Kinder gemeinsam den Topf in die Höhe, tragen ihn zum vorbereiteten Loch in der Erde und senken ihn sacht hinein. Andere greifen zum Spaten und schaufeln Erde über die Wurzeln. Alle packen mit an, alle tragen Sorge zu der Pflanze, die neu ihren Platz hinter der reformierten Kirche Arlesheim hat.

Der Baum und der Akt des gemeinsamen Pflanzens sind Symbole für den Frieden – die Pflanzaktion findet im Rahmen der Kampagne „Frieden wächst mit uns“ von Mission 21 statt. Mission 21 macht sich in zahlreichen Projekten weltweit für Frieden stark. Unter anderem in Ländern wie Nigeria oder dem Südsudan, wo gewaltsame Konflikte herrschen, und in Indonesien, wo die Spannungen zwischen Muslimen und Christen zunehmen. Hier ist es besonders wichtig, die interreligiösen Friedensbemühungen zu fördern.

Die Friedensarbeit von Mission 21 steht im Zentrum der diesjährigen Kampagne. Einen Baum zu pflanzen, ist eine von mehreren Möglichkeiten, sich für Frieden stark zu machen. In Arlesheim haben Schülerinnen und Schüler im Lager unter der Leitung von Religionslehrerin Ursula Meier dieses Zeichen für den Frieden gesetzt.

Möchten auch Sie sich für den Frieden engagieren? Hier finden Sie mehr Informationen zur Kampagne „Frieden wächst mit uns“:
► www.mission-21.org/frieden

Organisation

Mission 21
Missionsstrasse 21
4009 Basel
► Karte anzeigen

Tel: +41 (0)61 260 21 20
Fax: +41 (0)61 260 22 68
► E-Mail