"Swiss Press Photo Award" für Porträtfotos aus Gurku, Nigeria

Der Berner Fotograf Jonathan Liechti erhält eine wichtige Anerkennung. Am diesjährigen "Swiss Press Photo Award" erreicht er den zweiten Platz. Für seine einfühlsamen Bilder aus dem nigerianischen Flüchtlingsdorf Gurku wird er in der Kategorie Porträt ausgezeichnet.

2017 war der Fotograf Jonathan Liechti für einige Wochen im Flüchtlingsdorf Gurku, Nigeria. Das Flüchtlingsdorf Gurku entstand aus einer Initiative von Markus Gamache von der Lifeline Compassionate Global Initiatives (LCGI). Die LCGI ist ein Partner von Mission 21. Gemeinsam unterstützen sie Kriegsopfer in Nigeria und fördern den Frieden zwischen Christen und Muslimen. Die Terrororganisation Boko Haram zwingt die Menschen zur Flucht und spaltet Christen und Muslime. Das Flüchtlingsdorf Gurku ist ein besonderes Projekt, da hier Christen und Muslime Seite an Seite leben und gemeinsam die Schrecken des Krieges verarbeiten.

Der Fotograf Jonathan Liechti hat die Menschen im Flüchtlingsdorf mit seiner Kamera festgehalten. Daraus sind feinfühlige Porträts entstanden, die bewegen. Wir freuen uns sehr, dass er für seine Porträtserie mit dem Titel "By God's Grace" mit dem zweiten Platz in der Kategorie Porträts bei den "Swiss Press Photo Award" ausgezeichnet wurde.

► Webseite Jonathan Liechti

► Fotoausstellung Landesmuseum Zürich

► Unsere Friedensarbeit in Nigeria

Organisation

Mission 21
Missionsstrasse 21
4009 Basel
► Karte anzeigen

Tel: +41 (0)61 260 21 20
Fax: +41 (0)61 260 22 68
► E-Mail