Entwicklungszusammenarbeit: Afrika und die Agenda 2030

Weiterbildungskurs in African Affairs des Zentrums für Afrikastudien Basel (ZASB)

Lernen Sie von Yakubu Jospeh, Koordinator für Nigeria von Mission 21.

 

Datum: Donnerstag, 17. Oktober 2019, 9h-17h und Freitag, 18. Oktober 2019, 9h-17h

Ort: Zentrum für Afrikastudien Basel (ZASB)

Kontakt: Dr. Pascal Schmid, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZASB, ►E-Mail

 

Der Kurs vermittelt fundierte Kenntnisse der globalen Entwicklungszusammenarbeit und deren Auswirkungen auf afrikanische Gesellschaften. Die Teilnehmenden setzen sich kritisch mit verschiedenen Entwicklungsansätzen auseinander und befassen sich mit den wichtigsten Diskursen und strukturellen Rahmenbedingungen. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Sustainable Development Goals (SDG) der Agenda 2030, welche die internationale Entwicklungszusammenarbeit derzeit prägen.

Spezifische Projekte und Organisationen dienen als Fallbeispiele, die einen vertieften Einblick in die Praxis der Entwicklungszusammenarbeit ermöglichen, insbesondere in Bezug auf die drei Dimensionen Gender, Religion und Nachhaltigkeit. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit unterschiedlichen Formen der Entwicklungszusammenarbeit und lernen deren Ziele und Methoden sowie Potential und Herausforderungen kennen.

 

Dozierende:

Hafid Derbal, Programmkoordinator Südafrika und Zimbabwe, terre des hommes schweiz

Georg Felber, Senior Berater Wertschöpfungsketten & Marktentwicklung, Helvetas

Yakubu Joseph, Länderkoordinator Nigeria, Mission 21

Lucy Koechlin, Lehrbeauftragte für Ethnologie an der Universität Basel

Elísio Macamo, Professor für Soziologie und Afrikastudien an der Universität Basel

 

► Mehr Informationen