Indonesien: Neuer Film zu Flechtkunst auf Borneo

Einen aufmerksamen Film über das Flechthandwerk der Frauen in Nordkalimantan (Borneo) bietet "Verflochtene Geschichten" von Margrit Linder. Sie eröffnet uns Einblicke in die Geschichten, die von den Frauen in Matten und Alltagsgegenstände eingearbeitet werden. Die Flechterinnen werden im Rahmen der Einkommensförderung auch von Mission 21 unterstützt.

Die Flechterinnen im Sembakung-Flussgebiet in Nordkalimantan, einem Teil der Insel Borneo, üben eine alte Handwerkskunst aus. Aus Rattan, den sie in den verbliebenen Wäldern Kalimantans finden, flechten sie Körbe, Taschen und meterlange Matten, die in Häusern und Gemeinschaftshallen als Unterlage zum Sitzen dienen.

Die Muster der Matten sind dabei mehr als Dekoration: Sie erzählen ganze Geschichten - wenn man sie zu lesen weiss. Margrit Linder, früher Mitarbeiterin einer lokalen Partnerkirche von Mission 21 in Nordkalimantan, hat sich auf die Spuren dieser Flechtmuster begeben. Mit der Kamera hat sie Flechterinnen besucht und sowohl das Flechthandwerk als auch die Geschichten dahinter dokumentiert. Entstanden ist der eindrückliche und stimmungsvolle Film «Verflochtene Geschichten». 

Die Eindrücke und Informationen, die Margrit Linder vermittelt, stehen in Zusammenhang mit der Projektarbeit von Mission 21. Im Projekt «Gesicherte Lebensgrundlagen für Frauen und Jugendliche in Indonesien und Malaysia» unterstützen wir unter anderem Frauen, die das traditionelle Handwerk weiter ausüben und neue Produkte daraus entwickeln. Die Frauen können damit ein Einkommen erzielen. Aus demselben Kontext stammen auch die Weihnachtskarten, die wir im Rahmen unserer Kampagne verkaufen.

Mehr zum Projekt

Film anschauen (deutsch)   
Film auf Indonesisch 
Film auf Englisch

Zu den Weihnachtskarten/zur Kampagne