Aktuelles

Dem Leben Würze verleihen - mit Kräutersalz aus Bolivien

Dem Leben Würze verleihen - mit Kräutersalz aus Bolivien

Viele Bauernfamilien in entlegenen Regionen Boliviens können nicht vom Ertrag leben, den sie erwirtschaften. Die Armut ist gross, die chronische Mangelernährung weit verbreitet. Daher unterstützt Mission 21 vor Ort ein Landwirtschaftsprojekt der Partnerorganisation FUNDAWI. Dank besseren Anbaumethoden können die Familien ihre Ernteerträge erhöhen und die Überschüsse auf lokalen und regionalen Märkten verkaufen. Die Bevölkerung kann dadurch ausreichend und ausgewogen ernährt werden. Gleichzeitig finden die Kleinbauerfamilien einen Weg aus der Armut, indem sie ihr Einkommen steigern. Mit dem Kauf des Kräutersalzes unterstützen Sie die Arbeit von Mission 21 in Bolivien und anderen Partnerländern weltweit.

150g Schweizer Salz aus Bex (Wallis) mit je 1g Zitronenmelisse und Petersilie aus unserem Landwirtschaftsprojekt in Bolivien. Dazu gehören ein Flyer mit Informationen zu unsrem Landwirtschaftsprojekt und einem feinen Rezept. 

Detail
pro Beutel SFr. 5.00
Jubiläumsschokolade

Jubiläumsschokolade

Die Geschichte der Basler Mission ist eng mit der Geschichte der Kakaoproduktion in der früheren "Goldküste", dem heutigen Ghana, verbunden. Ghana war zugleich das erste Land, in welchem die Basler Mission eine Missionsstation aufbaute und dauerhaft blieb. Mission 21 hat dies zum Anlass genommen, eine Jubiläumsschokolade in Schweizer Produktion herstellen zu lassen. Sie hat 50 Prozent Kakaoanteil (wovon 41 Prozent aus Ghana stammen) und trägt das Max Havelaar Gütesiegel.

Ein von der Basler Mission freigekaufter Sklave machte die aus Südamerika eingeführte Kakaopflanze in Afrika heimisch und gründete so die ghanaische Kakaoindustrie. Während den beiden Weltkriegen trugen diese Kontakte zum Überleben der Schweizer Schokoladenindustrie bei.

Die Beziehungen zur presbyterianischen Kirche von Ghana, die aus der Basler Mission hervorgingen, bestehen nach wie vor, jedoch ohne eine Projektzusammenarbeit im Bereich Landwirtschaft. Deshalb kommt der Erlös dieser Schokolade dem Landwirtschaftsprogramm von Mission 21 in Bolivien und Peru zugute.

» mehr erfahren

Detail
Mind. Bestellmenge 5 Expl. (Preis pro Stück SFr 5.--) SFr. 5.00
Missionscurry - eine Jubiläumsausgabe

Missionscurry - eine Jubiläumsausgabe

Der «Missionscurry» ist legendär: Seit 1955 importiert die Basler Mission regelmässig diesen besonderen Mix von Kerala (Südwesten Indiens ) nach Basel. Das Rezept ist eine Erfindung der Schweizer Lehrerin Hanna Frey. Sie reiste 1928 im Dienst der Basler Mission in den Südwesten Indiens aus und baute dort die bereits existierende Frauenarbeit in der Mission weiter auf. Dabei fand sie zur Mischung des berühmten «Missionscurry», mit dem die Frauen ihren Lebensunterhalt verdienen konnten. Nachdem Hanna Frey 1963 in die Schweiz zurückgekehrt war, leitete die Inderin Nancy Nelliaden das Curry-Team weiter. In hohem Alter hielt Miss Nancy das Rezept erstmals schriftlich fest. Heute sind die Zutaten auf der Packungsbeilage angegeben. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Produzentinnen in Kerala.

Geschichte der Missionscurry-Erfinderin Hanna Frey » hier

» Die Jubiläumsausgabe des Curry (mild und scharf) jetzt mit 50% Rabatt

Detail
Curry mild/classic SFr. 10.00
Curry scharf SFr. 10.00
Spenden

Zewo bestätigt: Mission 21 geht mit Ihrer Spende effizient und gewissenhaft um.

Zewo bestätigt: Mission 21 geht mit Ihrer Spende effizient und gewissenhaft um.


Das EduQua-Label bestätigt: Mission 21 arbeitet in ihren Bildungsangeboten in der Schweiz nach professionellen Standards. 

Jetzt online helfen

PC 40-726233-2
IBAN CH58 0900 0000 4072 6233 2

Warenkorb