Mission 21

Mission 21 setzt Zeichen der Hoffnung für eine gerechtere Welt. Wir engagieren uns weltweit für die Friedensförderung, bessere Bildung, Gesundheit und gegen Armut, besonders für Frauen; und wir leisten Bildungsarbeit in der Schweiz. In unserer langfristig angelegten Entwicklungszusammenarbeit arbeiten wir auf die Nachhaltigkeitsziele der UNO-Agenda 2030 hin. Wir sind als internationales Werk in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika im Einsatz, gemeinsam mit unseren über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen, in mehr als 100 Projekten.

Was Ihre Unterstützung weltweit bewirkt

Südsudan

"Wir hatten Angst voreinander"

Jahrelang tobte im Südsudan ein Bürgerkrieg. Auf dem Papier wurde im Herbst 2018 der Frieden zwar besiegelt. Doch in der Bevölkerung ist er noch lange nicht angekommen. Die Menschen leiden nach wie vor unter den brutalen Kämpfen zwischen verfeindeten Volksgruppen. Unzählige haben ihre Familie verloren. Ihre Häuser wurden geplündert und niedergebrannt. Alle haben Angst voreinander. Die Friedens-aktivistinnen Elizabeth Nyayuk und Elizabeth Deng wollen die Menschen im Südsudan wieder vereinen. Die beiden Frauen gehören verfeindeten Gruppen an und sind trotzdem befreundet. Zusammen mit der Presbyterianischen Kirche des Südsudan (PCOSS), Partnerin von Mission 21, helfen sie den Menschen – egal welcher Ethnie – mit Hilfsgütern und psychologischer Unterstützung. ► Mehr Infos

Young @ Mission 21

young@mission - MeetingPoint

Am MeetingPoint triffst du all jene, die schon einmal mit young@mission21 im Einsatz waren: egal ob bei einem PEP!-Einsatz im Ausland, bei der Organisation eines Events oder in einem gemeinsamen Workshop. Mehr Infos findest du hier.

Kurzeinsätze in Hongkong

Hast du Lust, 3 Monate in einer Weltmetropole zu verbringen und mitzuarbeiten?
Hier geht's zur Ausschreibung.

 

Kampagnenmagazin: Frieden

Jahresbericht 2018

Kampagnenfilm 2019

Fotos aus den Projekten

Engagement in der Schweiz

Bildungsprogramm 2020