Mission 21

Mission 21 setzt Zeichen der Hoffnung für eine gerechtere Welt. Wir engagieren uns weltweit für die Friedensförderung, bessere Bildung, Gesundheit und gegen Armut, besonders für Frauen; und wir leisten Bildungsarbeit in der Schweiz. In unserer langfristig angelegten Entwicklungszusammenarbeit arbeiten wir auf die Nachhaltigkeitsziele der UNO-Agenda 2030 hin. Wir sind als internationales Werk in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika im Einsatz, gemeinsam mit unseren über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen, in mehr als 100 Projekten.

Die internationale Gemeinschaft von Mission 21 schickt uns während der Corona-Pandemie #ZeichenDerHoffnung.

Auf dem Laufenden bleiben

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie regelmässig News zu unserer Projektarbeit, unseren Veranstaltungen und zum weltweiten Netzwerk von Mission 21.

#ZeichenDerHoffnung weltweit: Eingesandte Beiträge

Was Ihre Unterstützung weltweit bewirkt

Weltweit

Ein Zeichen der Hoffnung setzen

In vielen Teilen Afrikas, Lateinamerikas und Asiens kommt das Corona-Virus jetzt erst an und wird ungleich dramatischere Auswirkungen auf das Leben haben als bei uns. Wo das Gesundheitssystem ohnehin schwach ausgebaut ist, viele Menschen bereits Infektionskrankheiten haben oder mangelernährt sind und Menschen vor Konflikten auf der Flucht sind, Familien sich einen kleinen Raum teilen müssen, dort sind Kinder, Frauen und Männer dem Corona-Virus und dessen Auswirkungen wehrlos ausgesetzt. Gerade jetzt brauchen diese Menschen unbedingt Ihre Solidarität. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir uns für Menschen ein, denen sonst kaum jemand hilft. ► Jetzt spenden

Wer wir sind

Mission 21 ist ein internationales, gemeinnütziges Werk. Wir setzen seit 1815 Zeichen der Hoffnung auf der Grundlage des christlichen Glaubens und der Menschenrechte. Weltweit arbeiten wir für die Friedensförderung, für bessere Bildung und Gesundheit und für Landwirtschaft und Existenzsicherung. Wir setzen uns besonders für Frauen und Mädchen ein. In 20 Ländern in Asien, Afrika und Lateinamerika engagieren wir uns in über 100 Projekten sowohl in der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit als auch in Nothilfe und Wiederaufbau. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen weltweit und pflegen professionellen Austausch und Kooperation auf Augenhöhe. In der Schweiz leistet Mission 21 Bildungsarbeit und trägt zur interreligiösen Verständigung bei. Mission 21 wird unterstützt von der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS) sowie von der eidgenössischen Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Mission 21 ist als gemeinnützig anerkannt sowie durch ZEWO und EduQua zertifiziert.

Machen Sie mit Ihrer Spende einen Unterschied.

Unterstützen Sie beispielsweise unsere Friedensarbeit im Südsudan und schenken Sie Kindern und Jugendlichen Hoffnung auf eine friedlichere Zukunft. ► Mehr Infos

Young @ Mission 21

Sich gegenseitig Mut machen

Machen Sie mit bei unserer Social Media Aktion: Teilen Sie uns per Foto oder Kurzvideo mit, was Sie in diesen Tagen bewegt und wie Sie sich jeden Tag Mut machen. Verwenden Sie: #ZeichenDerHoffnung und erwähnen Sie Mission 21. Gemeinsam werden wir diese Krise überwinden. ► Mehr Infos

Wir suchen Dich

Hast du Lust, dich in einem internationalen Netzwerk für ein faires Miteinander einzusetzen? Möchtest du Erfahrungen mit Menschen aus anderen kulturellen Kontexten sammeln? Wir suchen junge Erwachsene für unser Jugendbotschaftsprogramm 2020-2022. Infos dazu findest du hier.

Kurzeinsätze in Hongkong

Hast du Lust, 3 Monate in einer Weltmetropole zu verbringen und mitzuarbeiten?
Hier geht's zur Ausschreibung.