Daniel Gloor in Malaysia: In Berührung mit den Weltreligionen

Studierende an Abschlussfeier am theologischen Seminar in Sabah, Malaysia.

Studierende des Theologischen Seminars in Sabah (STS) singen an der Abschlussfeier. Foto Daniel Gloor

Daniel Gloor arbeitet als Theologie-Dozent in Malaysia. Das Zusammenleben verschiedener religiöser Gruppen ist in seinem Alltag ein zentrales Thema. Er unterrichtet das Fach «Weltreligionen» am Theologischen Seminar in Sabah und erlebt dort, dass seine Studierenden teilweise Angst haben, sich mit anderen Religionen auseinanderzusetzen. Sie fürchten, das Studium anderer Religionen könne ihren Glauben «verunreinigen». In seinem neusten Rundbrief berichtet Daniel Gloor von den Erfahrungen mit solchen Themen und zeigt, wie wichtig es ist, angehende Theologinnen und Theologen fundiert auszubilden und zu begleiten.

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre und bedanken uns für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

► Mehr zum Projekt

► Projekt unterstützen

Rundbriefe sind persönliche Erfahrungsberichte unserer internationalen Mitarbeitenden. Sie spiegeln nicht notwendig die Ansicht von Mission 21 wider.

Hoffnung dank Ihrer Unterstützung

Mission 21
Evangelisches Missionswerk Basel

Postfach 270
Missionsstrasse 21
4009 Basel, Schweiz
Tel.: +41 (0)61 260 21 20
info@mission-21.org

Spendenkonto:
IBAN: CH58 0900 0000 4072 6233 2
Steuerbefreiungsnummer:
CHE-105.706.527

Mission 21 e.V.

Wartenbergstrasse 2
D-79639 Grenzach-Wyhlen
Tel. +49 (0)7624 208 48 69
info@mission-21.org

Spendenkonto:
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
Haagener Strasse 2
D-79539 Lörrach
IBAN: DE05 6835 0048 0001 1250 95
BIC: SKLODE66XXX

Nach oben blättern