gzd1 m21 begegnen 2 2024 magazin s1 highres.jpg

Die Juni-Ausgabe unseres Magazins «begegnen» ist da

Menschen posieren mit Parolen im Rahmen einer Kampagne gegen geschlechtsbasierte Gewalt im Bandung District, Indonesien. Foto: Karmila Jusup.

Thema der aktuellen Ausgabe: Indonesische Arbeitsmigrant*innen erfahren durch ihre verletzliche Situation oftmals Gewalt. Was Mission 21 dagegen tut.

img 9887

Entscheid endgültig gefällt: Hilfe für Ukraine auf Kosten der Ärmsten

Mission 21 unterstützt im Südsudan ein Projekt, das aktuell 350 Schulkindern ein warmes Essen am Tag ermöglicht und somit die Schulbildung der Kinder fördert. Die Unterstützung solcher Projekte sind durch den Entscheid des Bundesrats gefährdet. Foto: Silvano Yokwe

Nun ist es definitiv: Der Bundesrat hat am 22. Mai die lange erwartete Botschaft zur Strategie der internationalen Zusammenarbeit 2025-2028 verabschiedet – und hält daran fest, den Wiederaufbau der Ukraine auf Kosten des Globalen Südens zu finanzieren. «Eine ausserordentliche Situation wie der Krieg in der Ukraine braucht ausserordentliche Mittel; die Menschen im Globalen Süden dürfen …

Entscheid endgültig gefällt: Hilfe für Ukraine auf Kosten der Ärmsten Read More »

Das "Weltbazar"-Team der Kirchgemeinde Rapperswil-Jona mit Gästen aus Tansania

Ref.ch über den Spendenrückgang bei christlichen Hilfswerken

Kirchgemeinden und Basargruppen sind wichtige Standbeine für die Projektarbeit von Mission 21. Zum Beispiel dank dem „Weltbazar“-Team in Rapperswil-Jona können Projekte in Tansania zuverlässig weitergeführt werden. Foto: zVg

Das Schweizer Newsportal der Reformierten, ref.ch, fragt bei drei christlichen Hilfswerken nach, wie es um die Spendefreudigkeit der Schweizer*innen steht. Dabei wird die Besonderheit von Mission 21 im Gegensatz zu anderen Hilfswerken deutlich. Spenden gehen bei den christlichen Hilfswerken zurück. Das zeigt ref.ch, indem das Portal die Zahlen der vergangenen vier Jahre von Heks, Caritas …

Ref.ch über den Spendenrückgang bei christlichen Hilfswerken Read More »

schulkinder mittagessen pochallaimg 0274 2021 05 16

Bundesrat plant Hilfe für Ukraine auf Kosten der Ärmsten

Mission 21 unterstützt im Südsudan ein Projekt, das aktuell 350 Schulkindern ein warmes Essen am Tag ermöglicht. Die Unterstützung solcher Projekte wären durch den Entscheid des Bundesrats gefährdet. Foto: zVg

Eine Freiwillige verteilt in der Region Pochalla ein warmes Mittagessen an Schulkinder. Rund 350 Kinder erhalten so täglich eine warme Mahlzeit.

Menschen an einem Tisch

Solveig Schrickel in Chile: Schokolade und Politik

Die Heilkräuterkurse sind weiterhin beliebt.

Solveig Schrickel begleitet als Gesundheitsberaterin und Heilkräuterspezialistin ein Projekt unserer Partnerorganisation SEDEC in Chile. In ihrem neuen Rundbrief erzählt unsere Kollegin, wie sie Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche in der Heilkräuterkunde unterrichtet. Neben Pflanzenwissen bekommen die Schüler*innen aber auch einiges über Solveig Schrickels Herkunftsland mit. «In der Schweiz wird die beste Schokolade hergestellt», vernahmen …

Solveig Schrickel in Chile: Schokolade und Politik Read More »

brahman mädchenschuel pu 20240225 c 30 54 011

«Mädchenschulen: Das war damals radikal»

Das Foto aus einer „Brahminenmädchenschule“ (so der Originaltitel) entstand zwischen Januar 1884 und März 1886 in Mangalore. In der Mitte: Missionarstochter Elisabeth Diez. Aus den Beständen der Basler Mission im Forschungsarchiv von Mission 21: BMA C-30.54.011

Die indische Forscherin Parinitha Shetty hat sich mit der Geschichte der Basler Mission in Südindien auseinandergesetzt – und sagt, dass die Präsenz der Mission die indische Gesellschaft bis heute geprägt hat. Parinitha Shetty, ich habe Ihnen diese Fotografie aus dem Forschungsarchiv von Mission 21 mitgebracht. Kennen Sie die Aufnahme? Ja, sie zeigt eine Brahmaninnen-Schule. Es …

«Mädchenschulen: Das war damals radikal» Read More »

Blick auf eine grüne Hügellandschaft mit Häusern.

Luzia Illiger in Tansania: Rückblick und Abschied

Blick auf Isoko, Tansania, wo Gynäkologin Luzia Illiger von April 2021 bis Januar 2024 arbeitete.

Zum letzten Mal schreibt unsere Kollegin Luzia Illiger einen Rundbrief aus Isoko, Tansania. Drei Jahre lang hat sie als Frauenärztin vor Ort gearbeitet. Nun blickt Luzia Illiger zurück auf eine bewegte Zeit: auf ihre verschiedenen Arbeitsfelder, auf den Kontakt mit der Bevölkerung und auf umtriebige Renovierungsarbeiten. «In den vergangenen drei Jahren habe ich viel über …

Luzia Illiger in Tansania: Rückblick und Abschied Read More »

Junge Frau am Mikrofon

Die März-Ausgabe unseres Magazins „begegnen“ ist da

Khamisa Juma Pajwok, Mitglied der Presbyterianischen Kirche des Süssudan, moderiert die Einweihungsfeier zur Eröffnung des Mädchenhauses in Renk, Südsudan. Die Unterkunft bietet einen sicheren Ort in einer unruhigen Umgebung. Foto: Silvano Yokwe

Die Zeitschrift „begegnen“ ist das Spender*innenmagazin von Mission 21. Es erscheint viermal jährlich. Das Heft enthält Informationen und Geschichten rund um die Projekte von Mission 21 und die Menschen dahinter. In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um verschiedene Projekte, die die Friedensförderung im Fokus haben. Das Magazin „begegnen“ vom März 2024 Friedensförderung garantiert …

Die März-Ausgabe unseres Magazins „begegnen“ ist da Read More »

dscn0075 weihnachtspredigt 2023 daniel gloor

Daniel Gloor in Malaysia: Weihnachten und Gedanken zum Thema Antisemitismus

Daniel Gloor predigte an Weihnachten in der Kirche im Dorf Liningkar, tief im Hinterland Sabahs. Foto: zVg/Mission 21

Unser Mitarbeiter Daniel Gloor ist Dozent für biblische Fächer am Theologischen Seminar STS in Sabah, Malaysia. Er hat ganz besondere Weihnachtsfeiern erlebt, in zwei kleinen Gemeinden tief im malaysischen Hinterland Borneos. Darüber berichtet er in seinem Rundbrief. In seinem aktuellen Rundbrief widmet sich Daniel Gloor auch einem sehr ernsten Thema. Er schildert seine Beobachtungen und …

Daniel Gloor in Malaysia: Weihnachten und Gedanken zum Thema Antisemitismus Read More »

Hoffnung dank Ihrer Unterstützung

Mission 21
Evangelisches Missionswerk Basel

Postfach 270
Missionsstrasse 21
4009 Basel, Schweiz
Tel.: +41 (0)61 260 21 20
info@mission-21.org

Spendenkonto Schweiz:
IBAN: CH58 0900 0000 4072 6233 2
Steuerbefreiungsnummer:
CHE-105.706.527

Spendenkonto Deutschland:
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
Swift-BIC: SKLODE66
BLZ: 683 500 48
IBAN: DE39 6835 0048 0001 0323 33
Konto Nr. : 1032333

Nach oben blättern