Medienstelle

    Hier erfahren Sie Aktuelles über die Länder, in denen Mission 21 tätig ist sowie über die Programme und die Projektarbeit von Mission 21. Wir sind mit kompetenten Mitarbeitenden vor Ort tätig, die ihr Einsatzland gut kennen und glaubhafte Informationen liefern können. Sie finden Medienunterlagen zum Download und Kontaktinformationen für Medienanfragen.

    Kontakt

    Wir geben Ihnen Auskünfte zu unserer Arbeit, helfen Ihnen bei Recherchen und Bildanfragen und vermitteln Ihnen Interviews mit Fachpersonen und internationalen Mitarbeitenden im Einsatz. Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Medienverteiler auf, eine kurze Mitteilung genügt.

    Christoph Rácz

    Teamleiter Öffentlichkeitsarbeit und Medienbeauftragter
    Tel.: +41 61 260 22 49
    ► E-Mail

    Aktuelle Medienmitteilungen

    Medienmitteilung vom 01. September 2020

    Offizielle Auszeichnung für indonesische Partnerorganisation

    Jakatarub, interreligiöses Jugendnetzwerk auf Westjava, und ihr langjähriger Koordinator Wawan Gunawan, wurden vom indonesischen Staat für ihren Einsatz für Frieden und Demokratie ausgezeichnet, dies im Rahmen einer nationalen Preisverleihung gemeinsam mit weiteren Organisationen und Einzelpersonen. Die Auszeichnung an Jakatarub ist ein wichtiges Zeichen des Staates, das friedliche Zusammenleben über Religionsgrenzen hinweg, interreligiöse Verständigung und Religionsfreiheit stärken zu wollen.

    ► Medienmitteilung (PDF-Download)

    ► Zum Bericht

    Medienmitteilung vom 2. März 2020

    Religionen - Konfliktursache oder Friedenspotenzial? ABGESAGT

    Gibt es besonders gewaltanfällige oder friedfertige Religionen? Wie stark spielen andere Interessen in vermeintlich religiösen Konflikten mit? Diesen Fragen geht die Fachtagung von Mission 21 auf den Grund. Mit dem Buddhismus-Kenner Dr. Hans-Bernd Zöllner, der Professorin Stephanie Klein, die zum Thema „Macht und Gewalt in der Kirche“ forscht, sowie dem Islam-Experten und Freiburger Professor Hansjörg Schmid.

    ► Medienmitteilung (PDF-Download)

    Medienmitteilung vom 10. Dezember 2019

    Mission 21 übernimmt Aufgaben und Mittel der Martin-Stucki-Stiftung Kamerun Obang

    Kinder und Jugendliche im englischsprachigen Gebiet von Kamerun erhalten seit Jahren Bildungsförderung und soziale Unterstützung durch die Martin-Stucki-Stiftung. Die Zukunft dieser wertvollen Projektarbeit ist nun nachhaltig gesichert. Mission 21 und der Stiftungsrat der Martin-Stucki-Stiftung haben sich auf eine Übernahme von bisherigen Tätigkeiten durch Mission 21 geeinigt. Auslöser für die Überführung war auch der bürgerkriegsähnliche Konflikt im englischsprachigen Teil Kameruns.

    ► Medienmitteilung (PDF-Download)

    ► Unsere Projekte in Kamerun