Machen Sie mit: Setzen Sie ein #ZeichenDerHoffnung

Nur gemeinsam können wir diese Krise überwinden, daraus lernen und ein sorgfältigeres Miteinander wachsen lassen.

In dieser schwierigen Zeit sind wir mehr denn je gefragt, auch über räumliche Distanzen hinweg zusammenzustehen, einander zu unterstützen und solidarisch zu sein. Machen wir uns deshalb gegenseitig Mut. Werden Sie Teil unserer weltweiten Bewegung der Solidarität und machen Sie mit bei unserer Social Media Aktion

Teilen Sie uns per Foto oder Kurzvideo auf Facebook und Twitter mit, was Sie in diesen Tagen bewegt und wie Sie sich jeden Tag Mut machen. Verwenden Sie: #ZeichenDerHoffnung oder #SymbolOfHope und erwähnen Sie Mission 21. Gemeinsam werden wir diese Krise überwinden.

 

► Ein Zeichen der Hoffnung setzen auf Facebook

► Ein Zeichen der Hoffnung setzen auf Twitter

► Jetzt Hoffnung spenden

 

Viele Zeichen der Hoffnung erreichen uns von der internationalen Gemeinschaft von Mission 21:

► Die Hoffnungsbotschaft des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) an Mission 21 und ihre Partner (auf Englisch).

Unsere Partnerkirche in Kamerun schickt uns ein aufbauendes Gebet: ►Hoffnungsbotschaft und Gebet des Präsidenten der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PDF auf Englisch)

► Weitere #ZeichenDerHoffnung