Schul-Mahlzeiten für Kinder im Südsudan

In der Region Pochalla im Südsudan wird ein Programm zur besseren Ernährung von Schülerinnen und Schülern aufgebaut.

Mission 21 unterstützt in der abgelegenen Region Pochalla seit mehreren Jahren ein Landwirtschaftsprojekt zur Existenzsicherung für die Bevölkerung. Die Bäuerinnen und Bauern haben ihre Erträge gesteigert, finden jedoch zu wenig Absatzmärkte für ihre Produkte. Zugleich sind viele Kinder in der Region mangelernährt. Nun soll mit Erträgen aus der Ernte des Landwirtschaftsprojekts den Schülerinnen und Schülern in der Primarschule der Partnerkirche PCOSS eine ausgewogene und gesunde Ernährung angeboten werden.
Für viele der Schulkinder wird es die einzig warme Mahlzeit am Tag sein. Zudem werden mit dem neuen Projekt Arbeitsplätze geschaffen, indem Köchinnen und Köche für die Zubereitung der Mahlzeiten der 350 Schulkinder angestellt werden.
Die ersten Schritte für den erfolgreichen Start sind bereits abgeschlossen. Im Jahr 2021 wurde ein Lagerraum gebaut, um die Ernten ordnungsgemäss lagern zu können und vor den immer wieder drohenden Heuschreckeneinfällen und klimatisch bedingten Gefahren wie etwa Dürre und Überschwemmungen zu schützen. Der nächste Schritt ist nun der Bau der Küche für das Schulernährungsprogramm.

► Mehr über die Arbeit in Pochalla

► Unterstützen Sie unsere Arbeit im Südsudan