csm_suedsudan_koordination_179.1011_hebammenschule_b9000738c6.jpg
    Südsudan, Bildung

    Programmentwicklung und Koordination im Südsudan

    Projektnummer: 179.1011

    Damit das Engagement der Partner von Mission 21 im Südsudan die erwünschte Wirkung zeigt, werden die Partnerorganisationen im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung geschult. Hier besteht insbesondere Bedarf an Aus- und Weiterbildungen im Bereich des Projekt- und des Programm-Managements (Planungs-, Berichts- und Rechnungswesen). Die Koordinationsstelle führt Fortbildungsmassnahmen mit den lokalen Projektverantwortlichen durch und begleitet und berät sie in ihrer Arbeit.

    Hintergrundinformationen

    Die Partnerorganisationen von Mission 21 nehmen eine Vielzahl an gesellschaftlichen Herausforderungen an. Sie leisten Trauma- und Versöhnungsarbeit, engagieren sich für den Aufbau von Schulen, die Weiterbildung von Lehrkräften, die Förderung der Müttergesundheit, die Aufklärung von übertragbaren Krankheiten und die nachhaltige Ernährungssouveränität. Durch die Koordination aller Aktivitäten des Programms leistet Mission 21 vor Ort einen wichtigen Beitrag. Die Koordinationsstelle stärkt die Fähigkeiten der Projektverantwortlichen und der Partnerorganisationen insgesamt, bildet eine Brücke zwischen den Akteuren vor Ort und Mission 21 in Basel und trägt zur Vernetzung bei. Sie berät die Partnerorganisationen in Fragen zur organisatorischen und personellen Entwicklung und unterstützt sie bei der Umsetzung ihrer Projekte.

    Projektziele

    Die Koordination hat eine Brückenfunktion zwischen den Partnerorganisationen im Südsudan und Mission 21 in Basel. Hauptziele sind die Sicherstellung des Informationsflusses, Programm-Management, Kapazitätsentwicklung für die Partner sowie Netzwerkarbeit.

    Zielgruppe

    Die Koordination arbeitet mit den Partnerorganisationen von Mission 21 zusammen, die im und zum Südsudan tätig sind (siehe unten).

    Aktivitäten

    • Programm-Management (Planung, Monitoring und Evaluation)
    • Beziehungspflege mit und Unterstützung für die Partnerorganisationen, insbesondere in „Capacity Development“, also der Weiterentwicklung von Fähigkeiten, die für die Arbeit benötigt werden
    • Vernetzung
    • Öffentlichkeitsarbeit

    Projektfortschritt

    Mission 21 ist seit den frühen 1970er Jahren mit der Partnerkirche im Südsudan verbunden. Es war und ist für Mission 21 selbstverständlich, auch in Bürgerkriegszeiten nicht von ihrer Seite zu weichen. Nebst dem Leid, das der Krieg für die Menschen im Südsudan bringt, erschwert er auch die Programmarbeit erheblich. Eine grosse Herausforderung für die Arbeit vor Ort ist das tiefe Bildungsniveau der Mehrheit der Südsudanesinnen und Südsudanesen infolge des Kriegs und des mangelhaften Bildungsangebots. Beide Probleme machen es umso nötiger, den Partnerorganisationen Kurse, Beratung und Vernetzung zu bieten.

    Im Jahr 2021 und 2022 wurde der Fokus auf Gendergerechtigkeit gelegt. Den Partnern wurde in Schulungen gezeigt, wie man ein gendergerechte Projekte durchführt und plant. Ausserdem wurden unsere Partner im Bereich PSEAH «Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und Belästigung» sensibilisiert. 

    Dies hilft besonders der PCOSS, eine bessere Struktur aufzubauen und geschultes Personal zu rekrutieren sowie sich an internationale Standards zu halten.

    Für ein professionelles Monitoring bereichert seit September 2022 ein MEAL Officer unser Koordinationsbüro.

    Karte

    Südsudan

    • rund 11 Mio Einwohnerinnen und Einwohner
    • Landesfläche von 644’329 km²
    • 73% der Menschen können nicht lesen und schreiben

    Projektbudget 2023

    CHF 164‘450

    csm florence hakim 2 3 0b1791bb9d

    Guliba Florence Hakim

    Koordinatorin Südsudan
    ► Email

    jacqueline

    Jacqueline Brunner

    Verantwortliche Kirchliche Partnerschaften

    Tel. 061 260 23 37
    ► E-Mail

    mg 8598

    Dorina Waldmeyer

    Programmverantwortliche Südsudan
    Tel: +41 (0)61 260 22 58
    ► E-Mail

    Hoffnung dank Ihrer Unterstützung

    Mission 21
    Evangelisches Missionswerk Basel

    Postfach 270
    Missionsstrasse 21
    4009 Basel, Schweiz
    Tel.: +41 (0)61 260 21 20
    info@mission-21.org

    Spendenkonto Schweiz:
    IBAN: CH58 0900 0000 4072 6233 2
    Steuerbefreiungsnummer:
    CHE-105.706.527

    Spendenkonto Deutschland:
    Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
    Swift-BIC: SKLODE66
    BLZ: 683 500 48
    IBAN: DE39 6835 0048 0001 0323 33
    Konto Nr. : 1032333

    Nach oben blättern