AETE, Evangelisch-Theologische Bildungsgesellschaft

 

 

 

AETE ist eine Ausbildungsinstitution für evangelisch-ökumenische Theologie. Sie baut aktuell das theologische Erwachsenenbildungsprogramm aus. Dieses zeichnet sich aus durch ökumenische Offenheit, eine ganzheitliche Spiritualität, Engagement für den Frieden und eine besondere Sensibilität für die ethnische Vielfalt in Peru. In Peru betreuen manche Studierende schon vor ihrem Studienabschluss eine Kirchgemeinde und bilden sich dazu berufsbegleitend weiter. Um dafür optimale Bedingungen zu schaffen, bietet die AETE ihren Studierenden ein dezentrales und diversifiziertes Bildungsmodell an. Somit können sie nach individuellem Zeitplan und gemäss ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten verschiedene Studienmodalitäten kombinieren. Seit 2018 bietet AETE aber auch punktuelle Ausbildungskurse in Kirchgemeinden in Cajamarca, Chiclayo (Nord Peru) und städtischen Randbezirken Limas an zu Gender, genderbasierter Gewalt und Frauenrechte und leistet punktuell Begleitung und Beratung von gewaltbetroffenen Frauen in verschiedenen Kirchgemeinden.
Lateinamerika wird in religiöser Hinsicht immer pluralistischer. Gleichzeitig nehmen politisch-religiös gefärbte Fundamentalismen, welche Demokratie und Rechtsstaatlichkeit untergraben, in besorgniserregender Weise zu. Diese konservativ religiösen Gruppierungen sind im politischen Parteiensystem von verschiedenen Nationalstaat gut verankert und stehen in engem Dialog mit den konservativen Medien und wirtschaftlichen und politischen Eliten. Sie verbreiten oft Botschaften, die sich politisch und kulturell stark gegen jeden Fortschritt bei den Menschenrechten für Frauen und die LGTBIQ-Bevölkerung sowie gegen soziale Initiativen richten, die für soziale und ökologische Gerechtigkeit (mehr Regulierung und Wiedergutmachung von Schäden) eintreten und Sofortmaßnahmen gegen den Klimawandel fordern.
Vor diesem Hintergrund hat die Aus- und Weiterbildung im theologischen Bereich an Bedeutung gewonnen. Mission 21 unterstützt die AETE seit ihrer Gründung.

 

Webseite von AETE