young@mission21

    Wir sind das Netzwerk von Mission 21 für junge Erwachsene. Wir engagieren uns für den kulturellen Austausch unter jungen Erwachsenen aus der ganzen Welt und setzen uns für eine gerechte Welt ein. Hast du Lust, Erfahrungen mit Menschen aus anderen kulturellen Kontexten zu sammeln und dich für ein faires Miteinander einzusetzen? Willkommen bei young@mission21!

    JointAction - A Corona Diary

    Die JointAction ist die internationale Advocacy-Aktion des Jugendnetzwerkes young@mission21. Sie findet jedes Jahr im Herbst statt. Du kannst alleine, mit Freund*innen oder einer ganzen Gruppe mitmachen und die Aktionen aus der ganzen Welt. In Zeiten von Corona wollen wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Partnerländern von Mission 21 und der Schweiz eine Stimme geben. 

    Mehr Infos findest du ► hier.

    Jugendbotschaftsprogramm

    Begegne als Jugendbotschafter*in anderen Jugendlichen in der Welt und empfange sie hier in der Schweiz. Das Jugendbotschaftsprogramm bringt junge Erwachsene aus vier Kontinenten (Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika) zusammen.

    Im ersten Jahr des zweijährigen Programms reisen europäische Jugendbotschafter*innen in ein Projektland von Mission 21 in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Im folgenden Jahr sind sie dann Gastgeber*innen für Jugendliche aus diesem Land. Den Teilnehmer*innen wird so ermöglicht, einen Einblick in die weltweite Kirche zu erhalten, sich über kulturelle Grenzen hinweg zu begegnen und gemeinsam drängende Fragen der globalisierten Welt zu bearbeiten.

    Update: Wegen der Corona-Pandemie wird das Programm um ein Jahr verlängert, ursprünglich waren die Auslandreisen für 2020 geplant gewesen. Aus diesem Grund gibt es nun ein paar wenige, freigewordene Plätze. Provisorisches Programm: Im Sommer 2021 werden 18 junge Erwachsene aus Asien, Afrika, Lateinamerika in die Schweiz kommen, 2022 werden im Sommer die jungen Erwachsenen aus der Schweiz in Gruppen nach Asien, Afrika und Lateinamerika reisen. Melde dich bei Interesse bei uns: ► E-Mail

    Das Jugendbotschaftsprogramm 19-22 wird unterstützt von der 

    HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona - Pandemie finden bis auf Weiteres keine Auslandeinsätze statt.

    Kurzeinsätze - Auf und Davon

    Tauche während drei Monaten in ein Projekt einer Partnerinstitution von Mission 21 ein und sammle wertvolle Einblicke in soziale, kulturelle und religiöse Facetten des Gastlandes.

    Möchtest du aus deinem gewohnten Umfeld in der Schweiz ausbrechen und eine neue Lebensweise hautnah miterleben? Entdecke mit einem Kurzeinsatz ein fremdes Land abseits der touristischen Hotspots. Bist du offen für Neues (auch im kirchlichen Kontext), zwischen 18 und 22 Jahre alt und sprichst ausreichend Englisch? Bei einem gemeinsamen Vor- und Nachbereitungs-Wochenende besprechen wir den Einsatz. Interessiert? Für mehr Infos melde dich bei Barbara ► E-Mail.

    ► Ein Bericht eines Kurzeinsatzes in Hongkong

    ► Link zum Ascension House

    PEP! – Weiterbilden im Ausland

    Während einem Professionals Exposure Program (PEP!)-Einsatz in einem Projekt unserer Partnerinstitution vertiefst du dein Fachwissen und baust interkulturelle Sozialkompetenz auf.

    Hast du bereits einen Berufs- oder Studienabschluss und möchtest dich im Ausland weiterbilden? Während sechs bis zwölf Monaten hast du die Möglichkeit, die Arbeit im Projekt einer Partnerinstitution von Mission 21 in Afrika, Asien oder Lateinamerika kennenzulernen und mitzuarbeiten. Weiterbildung bedeutet für uns, dass du ein eigenes Aufgabengebiet erhältst, für das du verantwortlich sein wirst.

    Erfahrungsberichte

    ► Bericht über das PEP!-Vorbereitungswochenende, September 2019

    Zur Zeit sind keine Stellen zu besetzen.

    Aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation sind alle PEPler*innen aus ihren Einsätzen zurückgekehrt.

    Immo Finze

    Hongkong

    Ich denke, dass das PEP! ein tolles Programm ist. Ich konnte meinen Horizont erweitern und habe vieles Neues gelernt, konnte neue Kontakte knüpfen und habe wunderbare Menschen kennengelernt.

    Madleina Walti

    Hongkong

    Ich bin unglaublich dankbar, dass Mission 21 diese PEP!- Programme anbietet. Meiner Ansicht nach ist es wirklich eine einmalige Chance für uns Jungen, in die Arbeitswelt einzusteigen.

    Reto Schefer

    Hongkong

    Meine Bewerbung für das PEP!-Programm einzureichen gehört bestimmt zu den besten Entscheidung, die ich in meinem bisherigen Leben getroffen habe.

    Lisa Vettiger

    Tansania

    Es ist toll, dass Mission 21 das PEP!-Programm führt und jungen Menschen ermöglicht, für ein Jahr eine fremde Kultur und Lebensweise kennen zu lernen.

    Team

    Wir sind Barbara, Veronika und Kevin. Wir arbeiten Teilzeit für young@mission21.

    Kontakt

    Tel.: +41 (0)61 260 22 39
    ► E-Mail